Heike Wermer im Austausch über die heimische Wirtschaftslage mit der IHK Nord Westfalen

07.09.2021, 11:06 Uhr
Heike Wermer und Sven Wolf, Standortleiter der IHK Nord Westfalen, im NRW-Landtag
Heike Wermer und Sven Wolf, Standortleiter der IHK Nord Westfalen, im NRW-Landtag

Düsseldorf. Seit Juni 2021 betreut Sven Wolf als Standortleiter der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen in Bocholt die Wirtschaftsbetriebe und Unternehmen im Münsterland. Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Heike Wermer kam es nun zu einer Einladung in den Landtag und zum Austausch über die Wirtschaft im Westmünsterland.

„Wie ist unsere Wirtschaft im Kreis Borken durch die Corona-Pandemie gekommen?“ lautete die Einstiegsfrage der Landtagsabgeordneten Heike Wermer im Austausch mit dem IHK-Standortleiter Sven Wolf. Aus der Sicht auf das Westmünsterland konnte Sven Wolf dazu eine gute Prognose abgeben. Insbesondere die Situation des produzierenden Gewerbes sei nach wie vor gut. Allgemein sei die Rohstoffknappheit aktuell ein großes Problem, zusätzlich zum münsterlandweiten Fachkräftemangel.

Neben der Rundschau auf die aktuelle Lage vor Ort standen ebenso die Themen duale Ausbildung und die Perspektive in der Grenzregion im Vordergrund. Als integrationspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion war Heike Wermer ferner an der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und ausländischen Arbeitskräften interessiert.