Heike Wermer besucht gemeinsam mit Anne König die Tenbrink Gruppe in Stadtlohn

Sommertour

01.09.2021, 09:24 Uhr
Heike Wermer MdL, Frank Wessels (Geschäftsführung), Annabell Tenbrink Geschäftsführung), Dieter Peters Geschäftsführung), Anne König (CDU-Bundestagskandidatin)
Heike Wermer MdL, Frank Wessels (Geschäftsführung), Annabell Tenbrink Geschäftsführung), Dieter Peters Geschäftsführung), Anne König (CDU-Bundestagskandidatin)

Stadtlohn. Die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Wermer besucht im Rahmen ihrer jährlichen Sommertour durch den Wahlkreis Unternehmen, Vereine und Institutionen, um sich in Bild von der Lage vor Ort zu machen – mit besonderem Fokus auf die Coronapandemie. Am Donnerstag (26.08.) war sie gemeinsam mit der CDU-Bundestagskandidatin Anne König bei der Tenbrink Gruppe in Stadtlohn zu Besuch.

Viele Branchen sind derzeit von den Auswirkungen der Coronapandemie betroffen – Hotels und Einzelhändler haben es besonders schwer, ebenso wie die Hotel- und Ladenbauer. Einer von ihnen ist die Tenbrink Gruppe aus Stadtlohn. Als Generalunternehmer fertigt das Team rund 700 individuelle Projekte im Jahr. Die Geschäftsführung Annabell Tenbrink, Frank Wessels und Dieter Peters empfingen diese Woche Heike Wermer und Anne König in Stadtlohn und stellten das Unternehmen vor.  

Im gemeinsamen Austausch waren vor allem die Folgen der Coronapandemie ein Schwerpunkt des Gesprächs. Die Landtagsabgeordnete Heike Wermer erkundigte sich, wie das Unternehmen durch die Krise gekommen sei. Im Grunde habe die Tenbrink Gruppe die Krise gut überstanden. Das läge vor allem an der breiten Aufstellung. Neben dem klassischen Hotel- und Ladenbaubetrieb plant, designt und fertigt die Tenbrink Gruppe die Inneneinrichtungen für Büroräume und Gastronomiebetriebe. Seit neuestem wird außerdem ein weiteres Standbein beworben: Der Health & Care Markt. Hierzu zählen unter anderem Fitnesscenter und Seniorenwohnheime.

Dennoch sei das Zwischenmenschliche und das Teamwork in der Zeit des Lockdowns zu kurz gekommen. Die Tenbrink Gruppe lebt vom offenen Austausch, es herrscht eine lockere Unternehmenskultur – dieses Feeling habe sehr unter der Corona-Situation gelitten und müsse nun wieder aufgebaut werden, erklärt Annabell Tenbrink.

Angesichts des Ausbildungsstarts Anfang August fragte Heike Wermer nach der aktuellen Ausbildungssituation bei Tenbrink. Geschäftsführer Frank Wessels erklärte seinen Gästen, dass in diesem Jahr vier und im vorherigen Jahr sogar elf neue Azubis eingestellt wurden. Der Schulabschluss sei weniger relevant, was zählt, sei die Motivation und das Engagement von Seiten der Auszubildenden.

Anne König, CDU-Kandidatin für die Bundestagswahl, erkundigte sich anschließend nach dem Fachkräftemangel bei Tenbrink. Fachkräfte könne das Unternehmen immer gebrauchen, besonders im technischen Bereich, erklärte Annabell Tenbrink.

Zuletzt führten Dieter Peters und Frank Wessels ihre Gäste noch durch das Unternehmen. Hier konnten sich Heike Wermer und Anne König ein Bild von der Just-in-Time Produktion und den vielfältigen Arbeitsabläufen machen. Die Tenbrink Gruppe ist modern aufgestellt, Mitarbeiter können zum Beispiel ihre Arbeitszeiten flexibel einteilen.

„Es war spannend zu sehen, wie sich ein Unternehmen wie die Tenbrink Gruppe, nicht von der Coronapandemie unterkriegen lässt, danke für die vielseitigen Eindrücke“, resümiert die Landtagsabgeordnete Heike Wermer. Anne König, CDU-Kandidatin für die Bundestagswahl ergänzt: „Das Unternehmen ist vielfältig aufgestellt und zählt nicht umsonst zu den attraktivsten Arbeitgebern der Region. Wir hatten einen tollen, konstruktiven Austausch.“