Heike Wermer zu Gast bei der SG Gronau: Ein Blick auf die Baustelle

Sommertour

28.07.2021, 15:05 Uhr
Bernhard Greitenevert (1. Vorsitzender der SG Gronau) und Heike Wermer MdL vor der Baustelle des Vereinsheims
Bernhard Greitenevert (1. Vorsitzender der SG Gronau) und Heike Wermer MdL vor der Baustelle des Vereinsheims

Gronau. Die Landtagsabgeordnete Heike Wermer besucht im Rahmen ihrer jährlichen Sommertour durch den Wahlkreis Unternehmen, Vereine und Institutionen, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen – mit besonderem Fokus auf die Coronapandemie. Vor Kurzem hat sie sich die Planungen der SG Gronau angesehen.

Im Februar dieses Jahres hat der die SG Gronau die Sportstättenförderung für die Modernisierung ihres Vereinsheims in Gronau vom Land NRW erhalten – über die Umsetzung informierte sie an der Anlage der 1. Vorsitzende Bernhard Greitenevert.

Bisher wurden die alten Möbel, Böden, Fenster und Wände herausgerissen, die Umbauarbeiten laufen auf Hochtouren. Dennoch sei es mühsam, gerade durch die coronabedingten Umstände, Handwerker und helfende Hände zu mobilisieren, erklärte Bernhard Greitenevert der Landtagsabgeordneten. Schon bald werde das Vereinsheim mit neuen Sanitäranlagen, einer modernen Küche und einem neuen Thekenbereich ausgestattet. Bereits Mitte Oktober solle der Betrieb hier zum Teil wieder aufgenommen werden, so der 1. Vorsitzende.

Aktuell müssen die Fußballspiele aufgrund der Umbauarbeiten auf andere Plätze verlegt werden. Heike Wermer erkundigte sich unter anderem nach dem Vereinsleben und fragte, ob die Mitgliederzahl aufgrund der Corona-Pandemie zurückgegangen sei. Das konnte der Vorsitzende verneinen, er lobte den Vereinszusammenhalt. Auch die Themen Integration und Inklusion stünden im Fokus des Vereins. Der SG Gronau pflege seit vielen Jahren eine Kooperation mit dem naheliegenden Wittekindshof.

„Es ist schön zu sehen, dass durch die Landesförderung die Vorhaben zur Modernisierung und somit auch das Vereinsleben gestärkt werden. Vereine haben eine wichtige, gesellschaftliche Funktion, die während der Pandemie stark leiden musste – daher ist es schön, wenn wir hier unterstützen können. Das Ehrenamt stärken und gute Ideen unterstützen, das sind Ziele unserer Politik für NRW“, so Heike Wermer abschließend.